Raymond Meier (39) arbeitet als Experte für crossmediale Marken- und Kommunikationsentwicklung mit jahrelanger Agenturerfahrung in Berlin. Zu seinen bevorzugten Arbeitsbereichen gehören Corporate Design, Information Design und
Editorial Design.

Nach dem Studium für visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Dessau, arbeitete er mehrere Jahre erfolgreich für Deutschlands umsatzstärkste Designagentur METADESIGN in Berlin. Hier entwickelte und betreute er ganzheitliche
Markenauftritte wie Volkswagen, Bugatti, Metro Group, Otto Group, Olivetti, Berliner Verkehrsbetriebe und Europcar.

In diesem Rahmen konzipierte und gestaltete er das Brandbook der Marke Volks-
wagen, das neben dem Deutschen Designpreis und dem Red Dot Award, mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet wurde. Er entwickelte die Kampagne für
Klaus Maria Brandauers Dreigroschenoper, zeichnete die Volkswagen PiktogrammschrifT Pict Two und entwarf das neue Logo der Otto Group.

Seit 2008 arbeitet Raymond Meier als freischaffender Markenspezialist gemeinsam mit renommierten Kommunikationsagenturen.

Zu den erfolgreichsten Projekten gehören Arbeiten für den Berliner Flughafen (BER), die Deutsche Bahn AG, die COMMERZBANK, die ING-DIBA, das Humbold-Forum, die KULTURSTIFTUNG DER LÄNDER, die CARL-ZEISS-STIFTUNG, die NEUE NATIONALGALERIE sowie für SKODA AUTOMOBILE.

Seit 2013 ist Raymond Meier als Professor für Typografie, Editoriales Gestalten und Brand Identity an der Mediadesign Hochschule Berlin tätig.